AllgemeinArbeitswelt

Rückblick: „Fahrplan für Strukturwandel – jetzt und mit uns!“

haze, open pit mining, excavators

Am Mittwoch, dem 23. September fuhr eine kleine Delegation des Zukunftszentrums Sachsen nach Hoyerswerda, um an der 16. Lausitzkonferenz des Deutschen Gewerkschaftsbunds teilzunehmen. Organisiert wurde die Veranstaltung von den DGB-Bezirken Berlin-Brandenburg und Sachsen, um die gemeinsame Verantwortung für den Strukturwandel in der Lausitz zu betonen.

Dies setzte sich innerhalb des Programms fort – nach der Begrüßung und Eröffnung durch den Veranstalter folgten bspw. ein Impulsvortrag von Dr. Stephan Rohde, dem Beauftragen für die Strukturentwicklung in der Lausitz und für die Region Leipzig aus dem Sächsischen Staatsministerium für Regionalentwicklung sowie ein Impulsvortrag von Dr.-Ing. Klaus Freytag, dem Beauftragten des Ministerpräsidenten für die Lausitz aus der Brandenburgischen Staatskanzlei. Unter anderem wurden Workshops zu verschiedenen Themen angeboten.

Inhalt einer dieser Workshops war nicht zuletzt der Vortrag von Prof. Dr. Michael Uhlmann im Rahmen des „Workshop 1: Strukturwandel braucht Bildung“ und die lebhafte Diskussion im Anschluss. Herr Uhlmann, Geschäftsführer der ATB Arbeit, Technik und Bildung gGmbH, der ebenfalls als Projektpartner am Regionalen Zukunftszentrum Sachsen mitwirkt, präsentierte die Beratungs- und Weiterbildungsangebote des Zukunftszentrums für kleine und mittlere Unternehmen im Freistaat Sachsen.

Aus unserer Sicht war die Teilnahme an dieser Konferenz ein voller Erfolg. Das Team des Regionalen Zukunftszentrums Sachsen freut sich, gemeinsam mit Unternehmen und deren Beschäftigten u. a. aus der Lausitz den Strukturwandel proaktiv zu gestalten.

Oliver Franken

Weitere Eindrücke und Informationen im Nachgang finden Sie über diesen Link.

Das könnte Sie auch interessieren

Diesen Beitrag teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •