AllgemeinBegleitgremium

Konsolidierung des Begleitgremiums

Am 16. Juli 2020 hat sich in einer Online-Konferenz das Begleitgremium des Zukunftszentrums Sachsen getroffen.

Von insgesamt 19 Mitgliedern des Gremiums waren 12 Teilnehmer*innen bei der Video-Liveschalte anwesend. Aufgabe des Begleitgremiums ist es, neben der Bekanntmachung bei KMU, Beschäftigten und Sozialpartnern auch als Multiplikator für die Angebote zu fungieren. Außerdem wirken die Mitglieder als Impulsgeber für die Themen des Zukunftszentrums in der Beratung und Qualifizierung mit.

Neben der Vorstellung des Projekt-Konsortiums erfolgte auch eine Beschreibung der drei Arbeitsmodule „Wissenspool“, „Beratung“ und „innovative Lehr-Lernkonzepte“. Zudem präsentierten die Modulleitungen kurz die bisherigen Arbeitsergebnisse. Hier wurde vor allem auf die Befragung der Multiplikatoren und der Unternehmen im Mai 2020 näher Bezug genommen und in einen Zusammenhang gestellt (näheres dazu lesen Sie im Blogbeitrag).

Natürlich gab es auch für die Mitglieder die Möglichkeit, sich und ihre Organisation vorzustellen. Da das Begleitgremium als Impulsgeber für das Zukunftszentrum Sachsen agiert, waren vor allem die Erwartungen von Interesse, die die Teilnehmer*innen an die Arbeit des Zukunftszentrums haben. Weitere Denkanstöße, beispielsweise zusätzliche Vernetzungspartner in Sachsen, sind hierbei essentiell wichtig.

Alle Mitglieder des Begleitgremiums finden Sie im Bereich „über uns“.

Lesen Sie hier weiter: Frances Heinrich-Krüger und Volkmar Lehnert, beide Mitglieder im Begleitgremium, haben uns bereits Ihre Vorstellung zur Zukunft der Arbeit verraten.

Diesen Beitrag teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •