Arbeiten 4.0Online-Seminar

Digitaltag 2020: Ein Rückblick

Digitales und agiles Arbeiten in der „neuen Normalität“ – mit diesem Thema war auch das Zukunftszentrum Sachsen am ersten bundesweiten Digitaltag am 19. Juni 2020 vertreten.

Der Vortrag von Christin Vogel (IHK Chemnitz) mit dem Titel „Vernetzt Fertigen und Arbeiten“ war Teil eines spannenden Online-Seminars, das gemeinsam mit dem Projekt Kompetenzzentrum Mittelstand 4.0 Chemnitz* und dem Fraunhofer IWU veranstaltet wurde.

Den Zuhörer*innen bot sich die tolle Möglichkeit, interessante Einblicke hinsichtlich der Potenziale zur Digitalisierung in der Produktion sowie für die kollaborative Arbeit anhand konkreter Umsetzungsprojekte und Tools zu gewinnen.

„Ob die Zusammenarbeit im Team, sei es digital oder im Büro, klappt, ist nicht von der Technik abhängig, sondern davon, WIE man zusammenarbeitet.“, sagt Frau Vogel.

Sie verdeutlichte das anhand des Beispiels eines regionalen Elektronik-Betriebs, welcher innerhalb von zwei Monaten sechs verschiedene Anwendung zur Videotelefonie mit seiner Kundschaft testete.

Im Seminar stellte Frau Vogel zudem drei einfache Techniken des agilen Arbeitens vor. Diese ließen sich leicht in den Unternehmensalltag integrieren und stärkten die Zusammenarbeit im Team. Diskutiert wurde auch, wie sich das Arbeiten in der „neuen Normalität“ verändere und welche digitalen Unterstützungsmöglichkeiten es gebe, um die Handlungs- und Arbeitsfähigkeit zu bewahren.

Die Aufzeichnung des Online-Seminars kann hier abgerufen werden.

Sie sind an den Möglichkeiten des digitalen und agilen Arbeitens in Ihrem Betrieb interessiert?  Sprechen Sie uns einfach an! Das Zukunftszentrum Sachsen unterstützt Sie gern kostenfrei in diesen und zahlreichen weiteren Themen mit Blick auf die Digitalisierung der Arbeitswelt.

*Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Chemnitz unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen in Sachsen und Umgebung bei Vorhaben rund um Industrie 4.0.

Diesen Beitrag teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •