Wissen

Aktuelle Informationen der Bundesagentur für Arbeit im November

Der Arbeitsmarkt in Sachsen bleibt stabil. Das geht aus dem aktuellen Dashboard hervor, dass uns die Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Sachsen regelmäßig zur Verfügung stellt.

Im November 2020 waren in Sachsen 126.611 Personen arbeitslos gemeldet. Dies bedeutet einen Rückgang um rund 1.000 zum Vormonat. Im Vergleich zum Jahr  davor gab es damit jedoch 19.291 Arbeitslose mehr.

Die Arbeitslosenquote liegt damit aktuell mit 6,0 Prozentum einen Prozentpunkt über dem Vorjahreswert und entspricht dem Niveau des Jahres 2017.

 

Quelle: Statistik der Bundesagentur für Arbeit
Infografik der Bundesagentur für Arbeit

Den kräftigsten Rückgang der Arbeitslosigkeit lässt sich aktuell bei jungen Menschen verzeichnen. So sind in der Gruppe der 15- bis 24-Jährigen im November mit 10.786 sieben Prozent weniger arbeitslos gemeldet als im Oktober. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies jedoch eine Steigerung um plus 26,1 Prozent.

Kurzarbeit:
In den vergangenen Wochen haben weitere 4.220 sächsische Betriebe Kurzarbeit neu angezeigt, dahinter stehen 35.929 Beschäftigte. Die meisten Anzeigen auf Kurzarbeiter meldeten die Betriebe aus der Gastronomie, den persönlichen Dienstleistungen, der Beherbergung und den Bereichen Sport/Unterhaltung/Erholung.

Arbeitskräftenachfrage:
Im November haben sächsische Betriebe insgesamt 7.182 freie Stellen neu gemeldet. Damit wurden in den sächsischen Arbeitsagenturen und Jobcentern insgesamt 35.897 freie Stellen angezeigt.

 


Wir danken der Bundesagentur für Arbeit / Regionaldirektion Sachsen für die Bereitstellung der Daten. Wir setzen die Reihe fort und berichten im nächsten Monat über weitere aktuelle Zahlen.

Das gesamte Dokument können Sie hier herunterladen.
Weitere Quellen: Presseinfo Nr. 54 und Infoflyer Eckwerte November 2020.

Stand: 07.12.2020

Sie haben Fragen? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Diesen Beitrag teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •